• 1
  • 2
  • 3

Todesfallabsicherungen

Mit einer Todesfallabsicherung Verantwortung tragen und an die Zukunft denken mit einer Risikolebensversicherung oder einer Sterbegeldversicherung

Sie sind nicht nur der Familie, sondern auch Geschäftspartnern und Banken gegenüber finanziell verpflichtet. Alles kein Problem, wenn das Einkommen stimmt und Sie für alle Dinge aufkommen können. Was würde aber im Falle Ihres Ablebens passieren? Wer kommt dann für die finanziellen Verpflichtungen auf? Denken Sie rechtzeitig genug über Ihre Todesfallabsicherung nach!

Wir machen uns nicht gerne Gedanken über das, was ist, wenn wir einmal sterben. Sind wir aber für den plötzlichen Ernstfall nicht abgesichert, stehen unsere Hinterbliebenen finanziell alleine da. Denn aus den gesetzlichen Versorgungssystemen sind kaum Leistungen zu erwarten. Übernehmen Sie Verantwortung im Rahmen einer Todesfallabsicherung.

  1. Eine Risikolebensversicherung – kostengünstig und flexibel

    Mit der Risikolebensversicherung müssen Sie sich nicht länger Gedanken um die finanzielle Zukunft Ihrer Angehörigen machen. Unsere Risikolebensversicherung sichert bei vorzeitigem Ableben den Lebensstandard Ihrer Hinterbliebenen und deckt Ihre Hypotheken und Kredite ab.

    Risikolebensversicherungen konzentrieren sich auf die finanzielle Absicherung im Todesfall, so dass dieser Schutz besonders günstig ist. Vor allem für junge Familien, die sich eine Kapital-Lebensversicherung noch nicht leisten wollen, ist die Risikolebensversicherung das geeignete Einsteigerprodukt zur Hinterbliebenenabsicherung.

    Mögliche Vorteile der Risikolebensversicherung(je nach ausgewählter Lebensversicherungsgesellschaft):
    • Besonders günstige Beiträge für Nichtraucher
    • Umfangreiche Nachversicherungsgarantie bei Änderung Ihrer Lebenssituation
    • Beitragsbefreiung oder Rente bei Berufsunfähigkeit zusätzlich möglich
  2. Eine Sterbegeldversicherung – Ernstfall sollte kein Tabu-Thema sein

    Warum eine Sterbegeldversicherung?

    Das Sterbegeld ist eine Geldleistung, die die Beerdigungskosten ersetzen soll. Mit einer Sterbegeldversicherung sichern Sie diese Kosten ab. Bis 2004 war das Sterbegeld eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Seither müssen die Kosten im Trauerfall von den Angehörigen selbst aufgebracht werden.

    Für eine schlichte Beerdigung in einem Reihengrab werden schnell mehrere Tausend Euro fällig. Und es kommen weitere Kosten dazu. Da ist eine Sterbegeldversicherung schon hilfreich.

    Sorgen Sie schon heute vor mit einer Sterbegeldversicherung.

    Mögliche Produkthighlights der Sterbegeldversicherung:
    • Keine Gesundheitsprüfung notwendig
    • Individuelle Versicherungssumme möglich
    • Sofortige Leistung bei Unfalltod
    • Einfache Abschlussmöglichkeit

Wir sind Mitglied im

bvk logo

Mopedversicherung

moped2018

Jetzt für nur 49,60 € Ihr Mofa/Moped/Roller im Jahr Haftpflicht versichern.     
Bestellen Sie Ihr neues  Mopedkennzeichen hier direkt online.

Weiterlesen...

News

Sind nachbarschaftliche Gefälligkeiten versichert?

Grünwald, 13.04.2018 - Beim Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Insbesondere dann, wenn bei Gefälligkeiten wie der freundschaftlichen Umzugshilfe, dem nachbarschaftlichen Haushüten oder dem Blumengießen während der Urlaubszeit aus Versehen Schäden in beträchtlicher Höhe zu beklagen sind. Dann fragen sich Freunde und Bekannte, wer ersetzt die teure Blumenvase, die beim Umzug zu Bruch ging, wer den Wasserschaden in der Wohnung, wenn der Haushüter aus Schusseligkeit den Wasserhahn nicht geschlossen hat?

Weiterlesen...